12. El día de los Muertos

0  comments

Begegnungen

Mulegé liegt zwar am Meer, aber auch in der Wüste und schöne Strände sind - Fehlanzeige!

Uns zog es weiter.

Südlich, entlang der "Bahía de Concepción", nach Loreto.
Laut Reiseführer ist Loreto die älteste menschliche Siedlung auf der Baja. Aufgrund der guten Ressourcen an Wasser und Nahrung konnten sich die indigenen Stämme hier damals gut entwickeln.
Ende des 17. Jahrhunderts gründete ein Jesuit hier die erste Missionsstation der Halbinsel.

🎼♬Ding--dong--dong♬ -- Die heutige Geschichtsstunde ist beendet!

Keine Hausaufgaben.

Bei unserer Ankunft in Loreto waren wir angenehm überrascht über die Größe der Stadt und deren Infrastruktur. Immerhin sollen hier um die 12.000 Menschen leben und, da Loreto als Wassersportparadies gilt, auch jede Menge Touristen herkommen.

Dementsprechend war auch das Angebot an Hotels.

Wir gedachten jedoch etwas länger hier zu bleiben und beschlossen, auch aus Kostengründen, mal wieder zu campen.

Einen schönen Campingplatz sollte es hier geben, hat Conny irgendwo gelesen.

Und den gab es.

Kaum was los, hübsch angelegt, ruhig und doch nur ein paar Gehminuten entfernt vom Zócalo, geführt von sehr netten Leuten.

Ein Campingplatz ganz nach unserem Geschmack


Wir bekamen einen Platz zugewiesen und einen Rechen in die Hand gedrückt um den Sandboden zu ebnen, auf dem das Zelt aufgebaut werden sollte.

Um weiterlesen zu können

Hier Einloggen oder Registrieren!



Insert Image

Weitere Beiträge in diesem Zeitraum:

11. Graffiti und Promihotel

11. Graffiti und Promihotel

12. El día de los Muertos

12. El día de los Muertos
Gut oder geht so?!?

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}